Katze mit Wolle

Gerades und Schräges Ab – und Zunehmen, beim Häkeln

Gerades und Schräges Ab – und Zunehmen, beim Häkeln

Alle Artikel von Handarbeitszirkel in Häkeln/Grundlagen

Gerades und Schräges Ab – und Zunehmen, beim Häkeln, gerades Abnehmen, schräges Abnehmen,  gerades Zunehmen und schräges Zunehmen beim Häkeln

 

Gerades und Schräges Ab - und Zunehmen, beim Häkeln



Gerades Abnehmen

Am Anfang einer Reihe, wenn 1 oder mehrere ganze Kästchen abgenommen werden sollen:

 

Auf jedes Stäbchen und um jede Luftmasche der Vorreihe, die abgenommen werden sollen, 1 Kettmasche häkeln, dann 3 oder 5 Luftmaschen häkeln (je nachdem ob ein volles oder leeres Kästchen im Muster folgt) und normal weiterarbeiten.

 

Am Ende einer Reihe: Es bleiben so viele Stäbchen und Maschen ungehäkelt liegen wie abgenommen werden sollen.

 

 

 

Schräges Abnehmen

Am Anfang einer Reihe: 3 Wendeluftmaschen, dann (ohne weitere Luftmaschen zu bilden!) auf das folgende Stäbchen der Vorreihe 1 Stäbchen häkeln. Damit ist 1 Kästchen abgenommen.

 

Am Ende einer Reihe: Das vorletzte Stäbchen nur halb abmaschen (1 Umschlag, einstechen, Faden holen und mit 1 Umschlag 2 Schlingen abmaschen, die 2 restlichen Schlingen bleiben auf der Nadel), dann in die Wendeluftmaschen der Vorreihe ebenfalls 1 halb abgemaschtes Stäbchen arbeiten und mit einem weiteren Umschlag alle 3 Schlingen auf einmal abmaschen. Damit ist 1 Kästchen abgenommen.

 

 

 

Gerades Zunehmen

Am Anfang einer Reihe für ein leeres Kästchen: 7 Wendeluftmaschen, dann 1 Stäbchen in das 1. Stäbchen der Vorreihe häkeln. – Für ein volles Kästchen: 5 Wendeluftmaschen, dann je 1 Stäbchen auf die 4. und 5. Wendeluftmasche (von der Nadel aus gezählt) und auf das 1. Stäbchen der Vorreihe. Damit ist dann jeweils ein Kästchen zugenommen. Bei Zunahmen mehrerer Kästchen schlägt man für jedes weitere Kästchen immer 3 Luftmaschen mehr an.

 

 

 

 

Am Ende einer Reihe für 1 leeres Kästchen: Nach dem letzten Stäbchen 2 Luftmaschen bilden, dann in die gleiche Masche wie das letzte Stäbchen einstechen und 1 dreifaches Stäbchen häkeln.

 


 

Bei Zunahme mehrerer Kästchen wiederholt man diesen Vorgang: 2 Luftmaschen und 1 dreifaches Stäbchen in die Mitte des vorigen dreifachen Stäbchens.

 

 

 

 

Bei vollem Kästchen: Nach dem letzten Stäbchen 1 Umschlag bilden, noch einmal in das letzte Stäbchen der Vorreihe einstechen, Faden holen und mit 1 Umschlag durch 1 Schlinge zuerst 1 Luftmasche bilden, dann wieder umschlagen und 1 normales Stäbchen arbeiten. Für jedes weitere Stäbchen, das zugenommen werden soll: 1 Umschlag, dann in die Luftmasche des vorigen Stäbchens einstechen, Faden holen, wieder zuerst 1 Luftmasche bilden und dann 1 normales Stäbchen häkeln.

 

 

 

 

Schräges Zunehmen

Am Anfang einer Reihe: 5 Wendeluftmaschen bilden, dann 1 Stäbchen auf das 1. Stäbchen der Vorreihe häkeln.

 

 

 

 

Am Ende einer Reihe: Nach dem letzten Stäbchen 2 Luftmaschen bilden und dann in die gleiche Masche wie das letzte Stäbchen noch 1 Doppelstäbchen häkeln.

Schlagwörter: , ,