Katze mit Wolle

Gestrickter Folkloremantel, kostenlose Anleitung zum Stricken

Gestrickter Folkloremantel, kostenlose Anleitung zum Stricken

Alle Artikel von Handarbeitszirkel in Modelle für Damen

Ein gestrickter Folkloremantel der mit acht verschiedenen Farben gestrickt wird, ist eine elegante Folklorekleidung in vielen Ländern

Ein eleganter gestrickter Folkloremantel geht auf Folklorekleidung zurück, wie sie in vielen Ländern getragen wird. Der Mantel wird mit acht verschiedenen Farben gestrickt.

 

Gestrickter Folkloremantel, kostenlose Anleitung zum Stricken



Gestrickter Folkloremantel

 

Größe: 42/44 (46/48)

 

Oberweite: 9611 00 (104/109) cm

 

Länge ab Schultern: 108 (114) cm

 

Unterarmlänge: 50 cm

Die Zahlen zwischen () beziehen sich auf die größere Größe. Nur eine Zahl bezieht sich auf beide Größen.

 

Material: Gestrickter Folkloremantel

  • 250 Gramm Wolle in der 1. Farbe (A)
  • 200 Gramm Wolle in der 2. Farbe (B)
  • 150 Gramm Wolle in der 3. Farbe (C)
  • 150 Gramm Wolle in der 4. Farbe (D)
  • 150 Gramm Wolle in der 5. Farbe (E)
  • 150 Gramm Wolle in der 6. Farbe (F)
  • 150 Gramm Wolle in der 7. Farbe (G)
  • 50 Gramm Wolle in der 8. Farbe (H)
  • Stricknadeln Nr. 6 und Nr. 7
  • 6 Knöpfe, Durchmesser 24 mm.

 

Maschenprobe: Gestrickter Folkloremantel

12 M. und 15 R. auf Nadeln Nr. 7 glatt rechts sind 10 cm. Machen Sie eine Maschenprobe und ändern Sie ggf. die Nadelstärke.

 

Abkürzungen:

Die benutzten Abkürzungen finden Sie auf der Seite Abkürzungen.

 

Gestrickter Folkloremantel

Gestrickter Folkloremantel, kostenlose Anleitung zum Stricken

 


Rückenteil:

Mit Nadeln Nr. 7 und A 75 (80) M. anschl.

6 R. im Gerstenkornmuster str.

Weiter glatt rechts nach Zählmuster A str., mit einer R. r. beginnen.

An beiden Seiten der 21. (23.) R. 1 M. abn. = 73 (78) M.

29 R. str.

An beiden Seiten der 51. (53.) R. 1 M. abn. = 71 (76) M.

29 R. str.

An beiden Seiten der 81. (83.) R. 1 M. abn. = 69 (74) M.

29 R. str.

An beiden Seiten der 111. (113.) R. 1 M. abn. = 67 (72) M.

Weiter str., bis 125 (129) R. des Zählmusters gestrickt sind.

 

Raglan:

Beidseitig der folg. R. und danach jeder folg. 2. R. 1 M. abn., bis noch 29 (30) M. auf der Nadel sind.

Abk.

 

Gestrickter Folkloremantel, kostenlose Anleitung zum Stricken

 

Linkes Vorderteil:

Mit Nadeln Nr. 7 und A 29 (32) M. anschl.

6 R. im Gerstenkornmuster str.

Weiter glatt rechts nach der linken Hälfte von Zählmuster A str., mit einer R. r. beginnen.

 

Das Zählmuster wird wie folgt gestrickt:

Die ungeraden R. von links nach rechts lesen und die geraden R. von rechts nach links lesen.

Auf diese Weise wird der linke Teil des Rückenteils spiegelbildlich gestrickt und das Muster läuft auf dem rechten Vorderteil weiter.

In der 21. (23.) R. an der rechten Seite der Arbeit 1 M. abn. = 28 (31) M.

29 R. str.

In der 51. (53.) R. an der rechten Seite der Arbeit 1 M. abn. = 27 (30) M.

29 R. str.

In der 81. (83.) R. an der rechten Seite der Arbeit 1 M. abn. = 26 (29) M.

29 R. str.

In der 111. ( 113.) R. an der rechten Seite der Arbeit 1 M. abn. = 25 (28) M.

Weiter str., bis 125 (129) R. des Zählmusters gestrickt sind.

 

Raglan:

In der folg. R. an der rechten Seite der Arbeit 1 M. abn. und danach 15 (17) x in jeder folg. 2. R. an dieser Seite 1 M. abn.

Gleichzeitig in derselben R., in der die 4. (6.) Abnahme des Raglans gemacht wird, an der Ausschnittseite 1 M. abn. und danach an der Ausschnittseite in jeder folg. 3. R. 8 (9) x 1 M. abn.

 

Gestrickter Folkloremantel, kostenlose Anleitung zum Stricken

 

Rechtes Vorderteil:

Gegengleich zum linken Vorderteil str., jedoch nach der rechten Seite von Zählmuster A.

 

Linker Ärmel:

Mit Nadeln Nr. 6 und A 31 (34) M. anschl.

6 cm im Rippenmuster (1 r., 1 l.) str.

Mit einer R. auf der linken Seite der Arbeit enden.

Weiter auf Nadeln Nr. 7 glatt rechts nach Zählmuster B str., mit einer R. r. beginnen.

In der 1. R. gleichmäßig verteilt 9 (10) M. zun. = 40 (44) M.

An beiden Seiten der 7. R. 1 M. zun. = 42 (46) M.

Danach an beiden Seiten jeder folg. 10. R. 1 M. zun., bis 50 (54) M. auf der Nadel sind.

 

Raglan:

An beiden Seiten der 76. R. des Musters 1 M. abn. und danach an beiden Seiten jeder folg. 2. R. 1 M. abn., bis noch 18 M. auf der Nadel sind. * *

1 R. str.

Am Anfang der folg. R. 5 M. abk. = 13 M.

1 R. str.

Die letzten 2 R. 2 x wdh. = 3 M.

Am Anfang der folg. R. 1 M. abn. = 2 M.

1 R. str.

Die letzten 2 R. 1 x wdh.

Den Faden durch die letzte M. ziehen und abreißen.

 

Rechter Ärmel:

Mit Nadeln Nr. 6 und D 31 (34) M. anschI.

Wie linken Ärmel bis * * str. = 18 M.

Am Anfang der folg. R. 5 M. abk. = 13 M.

1 R. str.

Die letzten 2 R. 2 x wdh. = 3 M.

Am Anfang der folg. R. 1 M. abn. = 2 M.

1 R. str.

Die letzten 2 R. 1 x wdh.

Den Faden durch die letzte M. ziehen und abreißen.

 

Fertigstellung:

  • Raglannähte schließen.
  • Seiten- und Ärmelnähte schließen.
  • Mit A und Nadeln Nr. 6 entlang dem rechten Vorderteil, der Oberkante des rechten Ärmels und dem Rückenausschnitt bis zur Mitte strickend 158 M. aufn.
  • 3 R. im Rippenmuster (1 r., 1 l.) str.
  • In der folg. R. wie folgt 6 Knopflöcher str.: Das 1. Knopfloch kommt 15 cm über der Unterkante und jedes folg. Knopfloch 17 cm über dem jeweils vorigen Knopfloch.
  • Ein Knopfloch wird gemacht, indem 2 M. abgekettet und in der folg. R. wieder angeschlagen werden. Weiter im Rippenmuster str., bis die Blende 3 cm breit ist.
  • Im Rippenmuster abk.
  • Entlang dem linken Vorderteil auf dieselbe Art eine Blende str., nun jedoch ohne Knopflöcher.
  • Knöpfe annähen.
  • Mit den Wollresten auf dem Rückenteil, den Vorderteilen und Ärmeln Kreuzstiche sticken.

Schlagwörter: , ,