Katze mit Wolle

Länge von Pullovern ändern

Länge von Pullovern ändern

Alle Artikel von Handarbeitszirkel in Stricken/Fertigstellen

Länge von Pullovern ändern wenn man am Ende der Strickarbeit feststellt, dass der Pullover zu lang oder zu kurz geraten ist

Will man die Länge von Pullovern ändern wenn man während der Strickarbeit merkt, dass der Pullover zu kurz wird, so muß man lediglich einige Reihen mehr stricken, am besten, bevor man mit den Armausschnitten beginnt.

Was aber ist zu tun, wenn die Teile bereits fertig sind und Sich erst dann herausstellt, daß der ganze Pullover oder nur die Ärmel zu kurz sind? Wie kann ich die Länge von Pullovern ändern?

Ist der Pullover von oben nach unten gestrickt, lassen sich die Teile leicht verlängern. Ist der Pullover jedoch in der normalen Art – also von unten  nach oben – gestrickt, dann wird es schwieriger.

 

Länge von Pullovern ändern



Einfügungen im Streifenmuster

Sind die Maschen am oberen Rand der zu kurzen Teile bereits abgekettet und hat man nicht mehr genug Wolle, kann man sie auf folgende Art leicht verlängern:

Nehmen Sie die abgeketteten Maschen auf und stricken Sie einen gestreiften Rand. Wird der Rand glatt rechts gestrickt, müssen die beiden ersten Reihen rechts gestrickt werden.

 

Kürzen

Ist der Pullover nur ein wenig zu lang, läßt sich dies folgendermaßen beheben:

Falten Sie die untere Kante oder ein Stück des Bündchens nach innen und befestigen Sie dies mit einem Saumstich.

Ist der Pullover glatt rechts gestrickt, so kann dadurch bei den Ärmeln ein unfertiger Eindruck entstehen, Ziehen Sie dann ein Gummiband durch den Saum, so daß der Ärmel gut am Handgelenk abschließt.

 

Faden herausziehen

Wenn der Pullover zu kurz ist:

Kennzeichnen Sie mit einer Stecknadel die Stelle, an der noch einige Reihen eingefügt werden müssen, Stecken Sie die Nadel an den Seitenrand.

 

Wenn der Pullover zu lang ist:

Stecken Sie die Stecknadel am Seitenrand oberhalb des Teils fest, der herausgenommen werden muß. Stecken Sie eine Nadel unmittelbar unter der Stecknadel in die Schlaufe der Randmasche. Ziehen Sie die Schlaufe an, bis die Maschen auf der gesamten Breite der Strickarbeit gegeneinander gezogen sind. Schneiden Sie die Schlaufe unmittelbar an der Strickarbeit durch und ziehen Sie die Strickarbeit vorsichtig auseinander.

Der Faden löst sich von alleine aus den gestrickten Maschen. Bei einer breiten Strickarbeit – also bei einer großen Maschenzahl – kann. der Faden nicht über die Gesamtbreite angezogen werden.

Ziehen Sie den abgeschnittenen Faden noch einmal an und schneiden Sie ihn unmittelbar an der Strickarbeit ab. Dies kann so oft wiederholt werden, bis in der ganzen Reihe die Maschen gelöst sind.

 


Aufnehmen von Maschen

Sobald die Teile lose sind, müssen die Maschen auf Nadeln aufgenommen werden. Achten Sie darauf, daß die Maschen gut auf der Nadel sind – also nicht verdreht – , daß keine Maschen gefallen sind und daß auch beide Randmaschen aufgenommen sind.

Wenn doch Maschen gefallen sind, müssen Sie diese so lange auf eine Hilfsnadel nehmen, bis alle anderen Maschen aufgenommen sind. Holen Sie die gefallenen Maschen hoch.

Ist der Pullover zu lang, so können Sie die Länge von Pullovern ändern indem Sie die Reihen Masche für Masche aufziehen. Ist der Pullover zu kurz, dann werden noch Reihen dazugestrickt. Stopfen Sie die Teile sorgfältig aneinander, wenn sie die richtige Länge haben (siehe hierzu die Seite ,Das Stopfen von Nähten‘.


Länge von Pullovern ändern

Einen Faden herausziehen. Auf dem oberen Bild ist eine Schlaufe herausgezogen. Auf den anderen Bildern ist der Faden durchgeschnitten und die Teile sind vorsichtig auseinander gezogen worden.

Schlagwörter: , ,