Katze mit Wolle

Rechte und linke Maschen

Rechte und linke Maschen

Alle Artikel von Handarbeitszirkel in Strickanfänge

Rechte und Linke Maschen bilden die Grundlage jeder Strickarbeit,durch die zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten ergibt sich eine Vielzahl von Mustern

Die beiden grundlegenden Maschenarten für ein geschlossenes Maschenbild sind rechte und linke Maschen. Mit ihren zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten bilden sie die Basis für unendlich viele Strickmuster, vom einfachen Schal bis zum kunstvoll gemusterten Pullover. Die rechte Masche zeigt sich als flache, senkrechte Schlinge, die linke Masche als waagerechte Rippe. Bei den einfachsten Grundstrickarten unterscheidet man (kraus rechts). mit stark gerippter Oberfläche, (glatt rechts) mit flachem, ebenmäßigem und (glatt links) mit körnigem Maschenbild.

 

Rechte und linke Maschen



Glatt Rechts

In den Hinreihen werden rechte Maschen, in den Rückreihen linke Maschen gestrickt. Die rechts gestrickte Seite bildet immer die Vorderseite. Dieses Grundmuster neigt dazu, sich an den Kanten einzurollen, wenn es nicht gespannt wird.

 

Rechte und Linke Maschen1

 

 

Glatt Links

Hier liegt die körnige Seite außen. In den Hinreihen wird links, in den Rückreihen rechts gestrickt. Dieses Grundmuster dient oft als Hintergrund für Zopfmuster oder andere Reliefmuster.


Kraus Rechts

Rechte und Linke Maschen2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechte Maschen in allen Reihen erzeugen eine dichte Fläche mit deutlichen Querrippen. Der gleiche Effekt entsteht aber auch, wenn Sie nur linke Maschen arbeiten. Das Muster rollt sich nicht ein, deshalb eignet es sich vor allem für Bündchen, Knopfleisten und Blenden.

 


Rechte Maschen mit Faden Rechts

Bei dieser Methode halten Sie den Arbeitsfaden mit der rechten Hand. Die Fadenspannung läßt sich am besten kontrollieren, wenn der Faden um den kleinen Finger geschlungen wird. Mit der linken Hand schieben Sie die Maschen zur Nadelspitze hin, um mit der rechten Hand die neue Masche zu bilden.


Rechte und Linke Maschen3Maschen

Die Nadel mit den angeschlagenen Maschen in die linke Hand nehmen. Den Faden um den kleinen Finger der rechten Hand wickeln und über den Zeigefinger legen

 

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen4Faden hinter der Arbeit

Faden hinter der Arbeit halten, die zweite Nadel in die rechte Hand nehmen und von links nach rechts in die erste Masche der linken Nadel einstechen

 

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen5Mit dem rechten Zeigefinger

Mit dem rechten Zeigefinger den Faden von unten nach oben über die rechte Nadelspitze legen.

 

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen6Faden nach vorne durchziehen

Den Faden nach vorne durchziehen und die Masche von der linken Nadel gleiten lassen, so daß die neue Masche auf der rechten Nadel liegt

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechte Maschen mit Faden Links

Diese Arbeitsweise wird häufig als die schnellere empfunden. Der Faden läuft über den Zeigefinger der linken Hand und wird zusätzlich zwischen den letzten beiden Fingern festgehalten. Beim Strichen den Zeigefinger stets etwas abspreizen, damit der Faden gespannt bleibt und die Maschen nicht zu locker werden.


Rechte und Linke Maschen7Nadel mit Maschenanschlag

Nadel mit Maschenanschlag zunächst in rechte Hand nehmen. Faden um linken Zeigefinger wickeln und zwischen Ringfinger und kleinem Finger nach hinten führen.

 

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen8Nadel in die linke Hand

Nadel in die linke Hand nehmen, Faden hinter der Arbeit mit dem Zeigefinger auf Spannung halten. Mit der rechten Nadel von links nach rechts in die erste Masche einstechen.

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen9Faden von hinten erfassen

Den Faden von hinten mit der rechten Nadel erfassen und als Schlinge durch die Masche nach vorne holen.

 

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen10Schlinge festhalten

Die Schlinge auf der rechten Nadel mit dem rechten Zeigefinger festhalten und die Einstichmasche von der linken Nadel gleiten lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen10Linke Maschen mit Faden Rechts

Die Bewegungen werden hier umgekehrt wie bei rechten Maschen ausgeführt. Sie stechen von rechts nach links in die Masche und halten den Faden mit der rechten Hand vor der Arbeit. Da linke Maschen oft locker ausfallen, halten Sie den rechten Zeigefinger möglichst dicht an der Arbeit.

 

 

 

 

 

 


Rechte und Linke Maschen11Nadel mit den Maschen

Die Nadel mit den Maschen in die linke Hand nehmen Faden um den kleinen Finger der rechten Hand wickeln und von hinten um den rechten Zeigefinger führen.

 

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen12Den Faden vor der Arbeit halten

Den Faden vor der Arbeit halten, die zweite Nadel in die rechte Hand nehmen und von rechts nach links in die erste Masche einstechen.

 

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen13Mit dem rechten Zeigefinger

Mit dem rechten Zeigefinger den Faden von vorn nach hinten führen und um die rechte Nadelspitze schlingen

 

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen14Den Faden als Schlinge

Den Faden als Schlinge durch die Masche nach hinten durchziehen und die Masche von der linken Nadel heruntergleiten lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Linke Maschen mit Faden Links

Mit dem Zeigefinger der linken Hand halten Sie den Arbeitsfaden gespannt und schlingen ihn für die Maschenbildung um die rechte Nadel. Dieser Vorgang wird durch eine leichte Drehung des linken Handgelenks nach vorn erheblich erleichtert. Dabei schiebt der Mittelfinger den Faden Richtung Nadelspitze.


Rechte und Linke Maschen15Nadel mit den Maschen

Nadel mit den Maschen zunächst in die rechte Hand nehmen. Faden um den linken Zeigefinger wickeln und zwischen den letzten beiden Fingern nach hinten führen

 

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen16Die Arbeit in die linke Hand nehmen

Die Arbeit in die linke Hand nehmen, Faden vor die Nadel legen. Mit Daumen und Mittelfinger die erste Masche in Richtung Nadelspitze schieben und mit der zweiten Nadel von rechts nach links einstechen. Masche mit dem rechten Zeigefinger festhalten.

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen17Faden um die rechte Nadel legen

Das linke Handgelenk etwas nach vorn drehen und mit dem linken Zeigefinger den Faden um die rechte Nadel legen

 

 

 

 

 

 

Rechte und Linke Maschen18Die Schlinge auf der rechten Nadel

Die Schlinge auf der rechten Nadel nach rechts durch die Masche der linken Nadel ziehen, die Masche von der linken Nadel heben. Faden etwas anziehen, um die neue Masche festzuziehen.