Katze mit Wolle

Varianten zu den Häkelgrundmaschen, sind leicht variierbar

Varianten zu den Häkelgrundmaschen, sind leicht variierbar

Alle Artikel von Handarbeitszirkel in Häkeln/Techniken

Die verschiedenen Varianten zu den Häkelgrundmaschen lassen sich durch kleine Abänderungen leicht variieren, hier einige Beispiele

Die Varianten zu den Häkelgrundmaschen lassen sich durch kleine Abänderungen leicht variieren. Normalerweise wird beispielsweise beim Häkeln von festen Maschen die Häkelnadel unter beide Schlaufen der Masche, in der die feste Masche gehäkelt werden muss, gestochen.

 

Varianten zu den Häkelgrundmaschen, sind leicht variierbar



(siehe Bild. 3). Dadurch entsteht eine feste Häkelarbeit. Man kann jedoch die Häkelnadel auch nur unter die vordere oder die hintere Schlaufe stecken, und zwar bei halben festen und festen Maschen ebenso wie bei halben Stäbchen und doppelten Stäbchen.

 

Das Häkeln der vorderen Schlaufe geschieht wie folgt:

Stecken Sie die Häkelnadel unter die vordere Schlaufe und nach oben, machen Sie einen Umschlag und ziehen Sie den Umschlag durch die vordere Schlaufe.

(siehe Bild. 1) Das Häkeln der hinteren Schlaufe geschieht so:

Stecken Sie die Nadel zwischen die vordere und hintere Schlaufe und unter die hintere Schlaufe, machen Sie einen Umschlag und ziehen Sie den Umschlag durch die hintere Schlaufe.

 

(siehe Abb. 2) Bei Filethäkelarbeiten wird häufig eine Technik angewendet, bei der die Häkelnadel zwischen zwei untereinanderliegende Maschen gesteckt wird.

 

Varianten zu den Häkelgrundmaschen

Varianten zu den Häkelgrundmaschen, sind leicht variierbar

 

Krause Maschen

Anschlagrand aus Lftm. + 1 Wendelftm.

1. R.: in jede Anschlaglftm. 1 fe. M. häkeln, enden mit 1 Wendelftm.

 

2. u, alle folg. R.: in jede fe. M. der vorigen R. 1 fe. M. häkeln, hierbei jedoch die Häkelnadel immer zwischen die vordere und hintere und unter die hintere Schlaufe stecken.

 

Varianten zu den Häkelgrundmaschen, sind leicht variierbarKrause Maschen

 

 

 

 

 

 


Granitmasche

Bei diesem einfachen Muster werden abwechselnd fe. M. und Lftm. gehäkelt. Anschlagluftmaschen, durch 3 teilbar, + 3 Lftm.

 

1. R.: 2 Anschlaglftm. überschlagen, in die folg. Anschlaglftm. 1 fe. M. häkeln, * 1 Lftm. häkeln, 1 Anschlaglftm. überschlagen, in die folg. Anschlaglftm. 1 fe. M. häkeln, ab * wdh. bis zum Ende, 2 Wendelftm. häkeln.

 


2. R.: * 1 fe. M. in den offenen Raum der vorigen R. häkeln, 1 Lftm. häkeln, ab * wdh. bis zum Ende, 2 Wendelftm. häkeln.

Diese 2 R. immer wdh.

 

Varianten zu den Häkelgrundmaschen, sind leicht variierbarGranitmasche

 

 

 

 

 

 


Albanische Masche

Anschlaglftm. + 1 Wendelftm.

 

1. R.: in jede Anschlaglftm. 1 fe. M. häkeln.

 

2. u. alle folg. R.: in jede fe. M. der vorigen R. eine fe. M. häkeln, hierbei jedoch die Häkelnadel nur unter die vordere Schlaufe der vorigen M. stecken.

 

Varianten zu den Häkelgrundmaschen, sind leicht variierbarAlbanische Masche

 

 

 

 

 

 


Nelkenmuster

Dieses Muster eignet sich für Jacken und Mäntel aus dickem Garn.

Anschlaglftm. durch 2 teilbar + 2 Lftm.

 

1. R.: 3 Lftm überschlagen, 2 fe. M. in die folg. Anschlaglftm. häkeln, * 1 Anschlaglftm. überschlagen, 2 fe. M. in die folg. Anschlaglftm. häkeln, ab * wdh. bis zum Ende, 2 Wendelftm. häkeln.

 

2. R.: * 1 M. überschlagen, 2 fe. M. in die folg. M. häkeln, ab * wdh. bis zum Ende, 2 Wendelftm. 2. R. wdh.

 

Varianten zu den Häkelgrundmaschen, sind leicht variierbarNelkenmuster