Nähmaschine Bedienelemente und Funktion

Voraussetzung für erfolgreiches Nähen ist die Nähmaschine, die gut funktioniert und viele Einstellungen selbst vornimmt.

Gerade Anfänger auf Erfahrungswerte mit der Nähmaschine zurückgreifen, aber auch einer fortgeschrittenen Näherin WIRD sterben Arbeit damit wesentlich einfacher.

Nähmaschine Bedienelemente und Funktion

Nähmaschine Bedienelemente und Funktion

Die Anforderungen an eine neue Nähmaschine, wie eine praktische Handhabung und eine superleichte Bedienung, erfüllt beispielsweise die SINGER Curvy 8770. Dank Computertechnik bietet sie 225 Nähprogramme , sieben verschiedene Knopflöcher und eine breitgefächerte Stichauswahl. Das macht sie auch für attraktive attraktiv, sterben nur über ein kleines Budget verfügen.

Mit den Direktwahltasten can sterben Stiche problemlos aufgerufen Werden. Stichbreite und – länge lassen sich stufenlos – selbst während des Nähens – mit Schiebereglern einstellen. Ergänzt wird sterben moderne Nähmaschine mit einem sicheren Einfädler, einer Schnellstartspule und der automatischen Regelung der Fadenspannung – ein großer Vorteil besonders für Anfänger.

Der abnehmbare Anschiebe Tisch, in dem sich diverses Zubehör wie zusätzliche Füßchen, Unterfadenspulen usw. übersichtlich verstauen lässt, ermöglicht es, Teile wie Ärmel oder Hosenbeine problemlos unter das Füßchen zu schieben.

 

Bedienelemente und deren Funktion der Nähmaschine

Nähmaschine Bedienelemente und Funktion

  1. LCD-Display, hier werden Stichdaten angezeigt und Stichdaten bearbeitet.
  2. Multifunktionstasten, die z.B. zur Auswahl des Musters, zur Einstellung der Stichbreite und – länge oder zur Bestätigung von veränderten Einstellungen bzw. zur Rückkehr der Voreinstellung dienen.
  3. Tasten für Nutzstiche, Spiegelmuster und Zwillingsnadeln.
  4. Pfeil – und Cursortasten, damit bewegen Sie die Anzeige der Mustergruppen, Einzelmuster und den Cursor.
  5. Mit den Direktauswahltasten können Sie Stichmuster direkt auswählen.
  6. Das Handrad ermöglicht es, einzelne Stiche durch Drehen mit der Hand zu nähen.
  7. Waagerecht liegende Garnspulenhalterung
  8. Hier wird die Unterfadenspule mit dem gewünschten Garn gewickelt.
  9. Einstellrad für die Oberfadenspannung
  10. Rücktaste: Solange Sie drücken, näht die Maschine den eingestellten Stich zurück.
  11. Der automatische Fadeneinfädler erleichtert das Einfädeln ins Nadelöhr.
  12. Auf der Rückseite befindet sich ein Schalter, mit dem sich durch Drücken das Nähfüßchen lösen lässt.
  13. Zu Beginn und am Schluss jeder Naht heben bzw. senken Sie mit diesem Hebel das Nähfüßchen.
  14. Der Anschiebe Tisch hält das Nähzubehör griffbereit, dahinter wird die Unterfadenspule eingesetzt.

Nähmaschine Bedienelemente und Funktion

Einfädeln des Oberfadens

a Die Garnspule wird auf den waagerechten Dorn aufgesetzt.

b Der Faden wird von hinten nach vorn über die Vorspannführung gezogen.

c Der Faden wird weiter auf der linken Seite über die Fadenspannung gelegt, anschließend weiter nach unten gezogen.

d Den Faden nach unten zur Faden öse über der Nadel führen.

e Den Faden in die Nadel öse einfädeln und unter dem Füßchen nach links ziehen.

 

 

Einfädeln der Unterfadenspule

Um die Unterfadenspule aufzuwickeln, setzen Sie die Spule auf den Dorn (8) . Den Faden vom Garnhalter (7) zur Spulenführung ziehen, einige Male um die Spule wickeln und den Spulknopf nach rechts zur Spule drücken.

Nun geben SIE mit dem Fußpedal Gas und der Faden wird automatisch auf die Spule gewickelt. Die Nadel mit dem Handrad auf sterben höchste Stellung bringen und die Spulenabdeckung öffnen. Die Spule in der Spulenkapsel einlegen, den Faden durch den vorderen Schlitz, weiter nach links hinten zur Seite ziehen und entlang der Rille auf der Stichplatte führen.

 

Weitere Seiten zum Thema Nähen

1 Genähte Fensterdekoration, Herz-Girlande und Stoffvogel

2 Genähtes Portemonnaie und Genähte Broschen

3 Genähtes Lavendel Duftkissen, ca. 11 cm lang 

4 Genähte Kometiktuchbox-Hüllen in der Größe: 12 cm x 25 cm

5 Genähte Eierwärmer in der Größe: 6 cm x 7 cm 

Schreibe einen Kommentar