Patchworkflicken ohne Schablone zuschneiden

Mit einem Rollschneider (Vario-Cut) lassen sich Patchworkflicken ohne Schablone schnell einfach und genau zuschneiden

Patchworkflicken ohne Schablone zuschneiden. Die Anschaffung lohnt sich z.B. bei längeren Umrandungen.

Patchworkflicken

Arbeitsmittel zum Schablonenschneiden

Mit Hilfe einiger einfacher Utensilien werden Patchworkflicken ohne Schablone zugeschnitten.

Ziehen Sie die Klinge des Cutters an der Lineal Kante entlang. Die parallelen Linien helfen dann, die Stoffbreite abzumessen.

Patchworkflicken ohne Schablone zuschneiden

Arbeitsmittel für Patchworkflicken 

Schneidunterlage 

Auf der Hartgummibeschichtung verrutscht weder der Stoff noch stumpft die Klinge des Rollschneiders ab.

Quilter-Lineal Unentbehrliches Lineal aus durchsichtigem Kunststoff mit parallelen und diagonalen Markierungslinien.

Rollschneider Er durchtrennt gleichzeitig mehrere Stofflagen. Wählen Sie eine große Klinge, die Sie aber oft auswechseln.

 

Den Stoff zuschneiden

Patchworkflicken ohne Schablone zuschneiden

Stoff falten und bügeln

Stoff webkantengleich zur Hälfte falten und bügeln. Fadenlauf überprüfen, dann gerade ausrichten. Stoff so auf die Schneidunterlage legen, daß die Webkanten nach oben weisen.

Patchworkflicken ohne Schablone zuschneiden

Winkeldreieck

Am Stoffbruch und im Abstand der Streifenbreite parallel zur linken Schnittkante ein Winkeldreieck und an dessen linke Kante das Lineal anlegen. Dann das Winkeldreieck entfernen.

 

 

Patchworkflicken ohne Schablone zuschneiden

Lineal fest andrücken

Lineal fest andrücken, damit der Stoff nicht verrutscht. Das Schneidrad senkrecht ansetzen und vorsichtig von unten nach oben die Lineal Kante entlang ziehen. Den Rollschneider immer vom Körper weg bewegen.

Reststoff wieder auf Webkante ausrichten

Reststoff wieder auf Webkante ausrichten

Reststoff dann wieder auf Webkante ausrichten. Mit dem Quilter-Lineal die Streifenbreite abmessen. Lineal auflegen, neue Schnittlinie anhand der Skala bestimmen. Dann die Streifen zuschneiden.

Patchworkflicken ohne Schablone zuschneiden

12 mm breiter zuschneiden

Für Patchwork Flicken Quadrate den Streifen aber 12 mm breiter zuschneiden als die Seitenlänge des fertigen Flickens. Webkanten abschneiden, dann Lineal quer über den Streifen legen und anschließend 4 Quadrate in Streifenbreite schneiden.

Für Dreiecke 18 mm breiter

Für Dreiecke 18 mm breiter

Für Patchwork Flicken Dreiecke Streifen 18 mm breiter als die kurzen Seiten schneiden. Dann Schritte 1 bis 4 wiederholen. Anschließend Quadrate diagonal halbieren.

Dreiecke aus geviertelten Quadraten

Dreiecke aus geviertelten Quadraten

Für Patchwork Flicken Dreiecke aus geviertelten Quadraten. Streifen 26 mm breiter als lange Seite. Dann Schritte 1 bis 4 und 6 wiederholen. Anschließend Dreiecke halbieren.

Schreibe einen Kommentar