Katze mit Wolle

Muster mit abgehobenen Machen

Muster mit abgehobenen Machen

Alle Artikel von Handarbeitszirkel in Plastische Strickmuster

Muster mit abgehobenen Machen, durch Maschenabheben können einfache Strukturen, aber auch kompliziertere Muster gestrickt werden

 

Muster mit abgehobenen Machen



Muster mit abgehobenen Machen

 

,Geschlossenes‘ Muster

Eine ungerade Maschenzahl anschl.

 

1. R.: links

 

2. R.: 1 r., * 1 M. abh. mit dem Faden nach hinten, 1 r., ab * wdh.

 

Diese 2 R. immer wdh.

 

 ,Geschlossenes‘ Muster 

 

 

 

 

 

 

 

,Webmuster‘

Eine Maschenzahl anschI., die durch 4 teilbar ist + 2 zusätzliche M.

 

1. R.: links

 

2. R.: 1 r., .* Faden nach vorne, 2 M. abh., Faden nach hinten, 2 r., ab * wdh., mit 1 r. enden.

 

3. R.: links

 

4. R.: 1 r., * 2 r., Faden nach vorne, 2 M. abh., Faden nach hinten, ab * wdh., mit 1 r. enden.

 

Diese 4 R. immer wdh.

 

 ,Webmuster‘

 

 

 

 

 


Fischgrätenmuster

Auch dieses Muster erinnert an einen gewebten Stoff, deswegen eignet es sich besonders gut für Mäntel. Man kann es farbig stricken, indem man alle vier Reihen eine andere Farbe nimmt. Eine Maschenzahl anschI., teilbar durch 4, + 2 M.

 

1. R.: 2 r., * Faden nach vorne, 2 M. abh., Faden nach hinten, 2 r., ab * wdh.

 

2. R.: 1 l., * Faden nach hinten, 2 M. l. abh., Faden nach vorne, 2 l., ab * wdh. mit 1 I. enden.

 

3. R.: Faden nach vorne, 2 M. abh., Faden nach hinten, * 2 r.,Faden nach vorne. 2 M. abh., Faden nach hinten, ab * wdh.

 

4. R.: 31., * Faden nach hinten, 2 M. I. abh., Faden nach vorne, 2 l., ab * wdh., mit 1 I. enden.

 

5. – 12. R.: 1. – 4. R. 2 x wdh.

 

13. R.: wie 3. R.

 

14. R.: wie 2. R.

 

15. R.: wie 1. R.

 

16. R.: wie 4. R.

 

17 – 24. R.: 13. – 16. R. 2 x wdh.

 

Die R. 1 – 24 immer wdh.

 

Diagonalmuster

Dieses Muster ergibt ein schönes Strukturgewebe, das sich besonders für dicke Pullover und Westen eignet. Eine Maschenzahl anschl., teilbar durch 4, + 1 M.

 

1. R.: Iinks

 

2. R.: 1 r., * 1 M. abh., mit dem Faden nach hinten, 3 r., ab * wdh.

 

3. R.: * 3 l., 1 M. I. abh. mit dem Faden nach vorne, ab * wdh., mit 1 I. enden.

 

4. R.: 1 r., * die abgehobene M. an der Vorderseite der Arbeit von der Nadel gleiten lassen, 2 r., die gefallene Maschen aufnehmen und r. str., 1 r., ab * wdh.

 

5. R.: Iinks

 

6. R.: 5 r., * 1 M. abh. mit dem Faden nach hinten, 3 r., ab * wdh.

 

7. R.: * 3 l., 1 M. I. abh., mit dem Faden nach vorne, ab * wdh., mit 5 I. enden.

 

8. R.: 3 r., * 2 M. abh. mit dem Faden nach hinten, die folg. abgehobene M. an der Vorderseite der Arbeit von der Nadel gleiten lassen, die gerade abgehobenen 2 M. wieder auf die linke Nadel nehmen, die gefallene M. aufnehmen und r. str., 3 r., ab * wdh., mit 2 r. enden.

 

Diese 8 R. immer wdh.

 

Girlandenmuster

Eine Maschenzahl anschl., teilbar durch 5, + 2 M.

 

1. und jede folg. ungerade R.: links

 

2. R.: rechts

 

4. und 6. R.: 2 l., * 3 M. abh. mit dem Faden nach vorne, 2 l., ab * wdh.

 

Diese 6 R. immer wdh.

 

Diese Muster eignen sich besonders gut für zweifarbige Strickarbeiten.

 

Zweifarbiges Bündchenmuster

Ein schönes Muster, das durch die Verwendung von 2 Farben (A und B) die rechten und linken Maschen gleichermaßen hervorhebt. Mit A eine Maschenzahl anschlagen, teilbar durch 4, + 3.

 

1. R.: mit A rechts

 

2. R.: mit B 1 r., * Faden nach hinten, 1 M. l. abh., Faden nach vorne, 3 l., ab * wdh., mit 1 M. abh., 1 r. enden.

 

3. R.: mit B 1 r., * Faden nach vorne, 1 M. abh., Faden nach hinten, 3 r., ab * wdh., mit 1 M. abh., 1 r. enden.

 

4. R.: mit A 3 l., * Faden nach hinten, 1 M. 1. abh., Faden nach vorne, 3 l., ab * wdh.
5. R.: mit A 3 r., * Faden nach vorne, 1 M. abh., Faden nach hinten, 3 r., ab * wdh.

 

Die R. 2 – 5 bis zur gewünschten Länge wdh.

 

,Rastermuster‘

Mit A eine Maschenzahl anschl., teilbar durch 6, + 2 M.

 

1. R.: mit A rechts

 

2. R.: mit B 1 r., 1 M. abh. mit Faden nach hinten, * 4 r., 2 M. abh. mit Faden nach hinten, ab * wdh., mit 4 r., 1 M. abh., 1 r. enden.

 

5. R.: mit A 1 r., Faden nach vorne, 1 M. abh., Faden nach hinten, * 4 r., Faden nach vorne, 2 M. abh., Faden nach hinten, ab * wdh., mit 4 r., 1 M. abh., 1 r. enden.

 

6. R.: mit B 3 r., * 2 M. abh. mit dem Faden nach hinten, 4 r., ab * wdh., mit 2 M. abh., 3 r. enden.

 

7. R.: mit B 3 l., * 2 M. abh. mit dem Faden nach vorne, 4 l., ab * wdh., mit 2 M. abh., 3 l. enden.
8. R.: mit A wie 1. R.

 

9. R.: mit A 3 r., * Faden nach vorne, 2 M. abh., Faden nach hinten, 4 r., ab * wdh., mit 2 M. abh., 3 r. enden.

 

R. 2 – 9 bis zur gewünschten Länge wdh.

 

3. R.: mit B 1 l., 1 M. l. abh., mit dem Faden vorne, * 4 l., 2 M. l. abh., mit dem Faden nach vorne, ab * wdh., mit 4 l., 1 M. abh., 1 l. enden.

 

4. R.: mit A wie 1. R.

 

,Sandwichmuster‘

Mit A eine Maschenzahl anschl., teilbar durch 16, + 9 M.

 

1.,2.,5.,6.,9.,10.,13. und 14. R.: mit A rechts

 

3. und 7. R.: mit B * 1 r., Faden nach hinten, 1 M. abh.,* ab * 3x wdh., *

 

* 8 r., von * bis * 4 x wdh., ab * * wdh., mit 1 M. r. enden.

 

4. und 8. R.: mit B * 1 r., Faden nach vorne, 1 M. abh., Faden nach hinten, von * bis * 3 x wdh., 1 r., Faden nach vorne, 1 M. abh., * * 9 l., 1 M. abh., Faden nach hinten, 1 r., 1 M. abh., mit dem Faden nach vorne, 1 r., Faden nach vorne, 1 M. abh., Faden nach hinten, 1 r., Faden nach vorne, 1 M. abh., ab * * wdh., mit 1 r. enden.

 

11. und 15. R.: mit B 9 r., * 1 M. abh. mit dem Faden nach hinten, 1 r., 1 M. abh. mit dem Faden nach hinten, 1 r., 1 M. abh. mit dem Faden nach hinten, 1 r., 1 M. abh. mit dem Faden nach hinten, 9 r., ab * wdh.
12. und 16. R.: mit B 9 l., * 1 M. abh. mit dem Faden nach vorne, 1 r., 1 M. abh. mit dem Faden nach vorne, 1 r., 1 M. abh. mit dem Faden nach vorne, 1 r., 1 M. abh. mit dem Faden nach vorne, 9 l., ab * wdh.

 

Die 16 R. bis zur gewünschten Länge wdh.

 

,Russisches‘ Muster

Mit A eine Maschenzahl anschl., teilbar durch 5, + 1 M.

 

1. R.: mit B * 4 r., 1 M. abh. mit dem Faden nach hinten, ab * wdh., mit 1 r. enden.

 

2. R.: mit B 1 l., * 1 M. abh. mit dem Faden nach vorne, 4 l., ab * wdh.

 

3. R.: mit A 5 r., * 1 M. abh. mit dem Faden nach hinten, 4 r., ab * wdh., mit 1 r. enden.

 

4. R.: mit A 5 r., * 1 M. abh. mit dem Faden nach vorne, 4 r., ab * wdh., mit 1 r. enden.
5. R.: mit B 1 r., * 1 M. abh. mit dem Faden nach hinten, 4 r., ab * wdh.

 

6. R.: mit B * 4 l., 1 M. abh. mit dem Faden nach vorne, ab * wdh., mit 1 l. enden.

 

7. R.: mit A wie 3. R.

 

8. R.: mit A wie 4. R.

 

Diese 8 R. bis zur gewünschten Länge wdh.