Katze mit Wolle

Strickschriften, Zeichenerklärungen für Strickschriften

Strickschriften, Zeichenerklärungen für Strickschriften

Alle Artikel von Handarbeitszirkel in Erklärungen

Die Strickschriften geben im allgemeinen in der Breite einen Mustersatz, der zu wiederholen ist, sie sind von unten nach oben abzulesen

Die Strickschriften geben im allgemeinen in der Breite einen Mustersatz, der zu wiederholen ist. Sind senkrechte Linien eingezeichnet, werden die Maschen außerhalb dieser Linien nur am Anfang bzw. am Ende der Reihen gestrickt. Außerdem sind zu jedem Muster noch zusätzlich Randmaschen zu stricken. Die Strickschriften sind von unten nach oben und die Reihen von der Reihenzahl aus abzulesen. Sind die Hinreihen gegeben, für die Rückreihen die Hinweise in dem Text unter der Strickschrift beachten. Leere Flächen zwischen den Zeichen haben keine Bedeutung, sie dienen nur dem klaren Aufbau der Strickschrift.

 

Strickschriften, Zeichenerklärungen für Strickschriften



Zeichenerklärungen für Strickschriften

 

1 Masche rechts 

 

 

 

 

 

 

 

1 Masche rechtsverschränkt

 

 

 

 

 

 

 

1 Masche links 

 

 

 

 

 

 

 

1 Masche linksverschränkt 

 

 

 

 

 

 

 

1 Masche mit hintergelegtem Faden wie zum Rechtsstricken abheben 

 

 

 

 

 


 

1 Masche mit hintergelegtem Faden wie zum Linksstricken abheben 

 

 

 

 

 

 

1 Masche mit vorgelegtem Faden wie zum Linksstricken abheben

 

 

 

 

 

 

 

1 Umschlag

 

 

 

 

 

 

 

1 Doppelumschlag So viele Umschläge, wie die Zahl angibt

 

 

 

 

 

 

 

1 Umschlag mit der rechten Masche rechts zusammenstricken

 

 

 

 

 

 

 

2 Maschen nacheinander mit dem Umschlag rechts zusammenstricken

 

 

 

 

 

 

 

1 Masche mit Umschlag rechts zusammenstricken

 

 

 

 

 

 

 

1 Masche mit Umschlag links zusammenstricken

 

 

 

 

 

 

 

1 Masche mit Umschlag abheben

 

 

 

 

 

 

 

2 Maschen zusammen mit 1 Umschlag abheben

 

 

 

 

 

 

 

Umschlag oder Doppelumschlag fallen lassen

 

 

 

 

 

 

 

1 Umschlag mit 1 neuen Umschlag abheben

 

 

 

 

 

 

 

2 Umschläge rechts zusammenstricken

 

 

 

 

 

 

 

2 Maschen rechts zusammenstricken

 

 

 

 

 

 

 

2 Maschen überzogen zusammenstricken, d. h. 1 Masche wie zum Rechtsstricken abheben, 1 Masche rechts, die abgehobene Masche über die gestrickte ziehen.

 

 

 

 

 

 

2 Maschen links zusammenstricken

 

 

 

 

 

 

 

2 Maschen rechtsverschränkt zusammenstricken

 

 

 

 

 

 

 

2 Maschen linksverschränkt zusammenstricken

 

 

 

 

 

 

 

3 Maschen rechts zusammenstricken

 

 

 

 

 

 

 

3 Maschen links zusammenstricken

 

 

 

 

 

 

 

3 Maschen überzogen zusammenstricken, d. h. 1 Masche wie zum Rechtsstricken abheben, die folgenden 2 Maschen rechts zusammenstricken, die abgehobene Masche darüberziehen.

 

 

 

 

 

 

3 Maschen zusammenstricken, d. h. 2 Maschen zusammen wie zum Rechtsstricken abheben, 1 Masche rechts, dann die abgehobenen Maschen überziehen.

 

 

 

 

 

 

4 Maschen bzw. so viele Maschen rechts zusammenstricken, wie die Zahl angibt

 

 

 

 

 

 

5 Maschen bzw. so viele Maschen links zusammenstricken, wie die Zahl angibt 

 

 

 

 

 

 

 

5 bzw. so viele Maschen, wie die Zahl angibt, rechtsverschränkt zusammenstricken. 

 

 

 

 

 

 

1 Masche mit dem Umschlag rechtsverschränkt zusammenstricken. 

 

 

 

 

 

 

 

1 Masche rechtsverschränkt aus dem Verbindungsfaden stricken

 

 

 

 

 

 

 

Den Verbindungsfaden auf die linke Nadel nehmen und links stricken.

 

 

 

 

 

 

 

2 Maschen nach rechts verkreuzen, d. h. die 2. Masche vor der 1. Masche rechts stricken, noch auf der linken Nadel lassen, die 1. Masche rechts stricken und beide Maschen von der linken Nadel gleiten lassen.

 

 

 

 

 

 

2 Maschen nach links verkreuzen, d. h. die 2. Masche hinter der 1. Masche den Zeichen entsprechend rechts, rechtsverschränkt oder linksverschränkt stricken, noch auf der linken Nadel lassen, die 1. Masche rechts stricken und beide Maschen von der linken Nadel gleiten lassen.

 

 

 

 

 

Nach rechts verkreuzte Maschen, d. h. entsprechend viele Maschen vor der schrägen Linie auf eine Hilfsnadel nach hinten legen. Dann die Maschen hinter der schrägen Linie und anschließend die Maschen von der Hilfsnadel den Zeichen entsprechend rechts oder links stricken.

 

 

 

 

 

Nach links verkreuzte Maschen, d. h. entsprechend viele Maschen vor der schrägen Linie auf eine Hilfsnadel nach vorn legen. Dann die Maschen hinter der schrägen Linie und anschließend die Maschen von der Hilfsnadel den Zeichen entsprechend rechts oder links stricken.

 

 

 

 

 

Verkreuzte Maschen, d. h. entsprechend viele Maschen vor der schrägen Linie auf die 1. Hilfsnadel nach vorn nehmen, die Maschen zwischen den schrägen Linien auf eine 2. Hilfsnadel nach hinten nehmen. Die Maschen nach der 2. schrägen Linie, dann die Maschen von der 2. Hilfsnadel und zuletzt die Maschen von der 1. Hilfsnadel den Zeichen entsprechend stricken.

 

 

 

 

Aus einer Masche 2 bzw, so viele Maschen herausstricken, wie die Zahl angibt, und zwar abwechselnd 1 Masche rechts ,1 Masche links

 

 

 

 

 

 

Aus einer Masche 3 Maschen bzw. so viele Maschen herausstricken, wie die Zahl angibt, und zwar abwechselnd 1 Masche rechts und 1 Umschlag.

 

 

 

 

 

 

Aus 1 Masche 3 Maschen herausstricken bzw. so viele Maschen, wie die Zahl angibt, und zwar 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts usw.

 

 

 

 

 

 

Aus 3 Maschen 3 Maschen herausstricken: in die 3 Maschen zusammen wie zum Rechtsverschränktstricken einstechen, Schlinge holen, Umschlag bilden, Schlinge holen.

 

 

 

 

 

 

Aus 5 Maschen 5 Maschen bzw, so viele Maschen, wie die Zahl angibt, herausstricken: in die 5 Maschen zusammen wie zum Rechtsverschränktstricken einstechen, abwechselnd 1 Schlinge holen, 1 Umschlag bilden, zuletzt noch 1 Schlinge holen.

 

 

 

 

 

Für eine Noppe aus einer Masche 7 Maschen stricken (abw. einmal in die Masche 1 Reihe tiefer und einmal in die Masche einstechen und je 1 Schlinge holen, zuletzt noch einmal in die Masche 1 Reihe tiefer einstechen und 1 Schlinge holen)

 

 

 

 

 

Für eine Noppe in der Rückreihe nach der 2. Masche einstechen, 1 Schlinge holen, 1 Umschlag bilden, 1 Schlinge holen, 1 Umschlag bilden und 1 Schlinge holen. Die 2 übergangenen Maschen links zusammenstricken. In der folgenden Hinreihe werden die 5 Noppenmaschen rechtsverschränkt zusammengestrickt.

 

 

 

 

Aus 1 Masche 5 bzw. 7 Maschen herausstricken, abw. 1 Masche rechts, 1 Umschlag, zuletzt noch 1 Masche rechts, wenden, die Maschen rechts bzw. links stricken, wenden, die Masche noch einmal rechts stricken.

 

 

 

 

 

 

Für die Noppe 2 Reihen tiefer in die Linksmasche einstechen und 1 Schlinge holen, 2 mal im Wechsel 1 Umschlag und 1 Schlinge holen. Alle 5 Schlingen mit der folgenden Linksmasche rechtsverschränkt zusammenstricken.

 

 

 

 

 

 

Wickelmasche, d. h. entsprechend viele Maschen auf 1 Hilfsnadel nehmen und, wie in der Musterbeschreibung angegeben, mit dem Arbeitsfaden umwickeln, dann die Masche rechts abstricken.

 

 

 

 

 

 

Für die Noppe mit der Häkelnadel 1 Schlinge abmaschen und 4 zusammen abgemaschte Stäbchen häkeln, d. h. in die folgende Masche 1 Reihe tiefer einstechen, 1 Schlinge holen und abmaschen, dann 4mal abw. 1 Umschlag bilden, in den gleichen Einstichpunkt einstechen, 1 Schlinge holen und stets die beiden Maschenglieder zusammen abmaschen. Dann die auf der Nadel befindlichen 5 Maschenglieder zusammen mit 1 neuen Umschlag abmaschen und die Maschen auf die rechte Nadel nehmen. Die folgenden Maschen mustergemäß rechts bzw. links stricken. In der folgenden Reihe die Noppenmaschen wie angegeben zusammenstricken.

 

 

7 mal im Wechsel 1 Masche rechts, in die 3. folgende Masche 4 Reihen tiefer einstechen und den Faden als Schlinge durchholen.

 

 

 

 

 

 

Für die Linksmasche 4 Reihen tiefer von hinten einstechen und nach dem Abstricken die Masche von der Nadel gleiten lassen.

 

 

 

 

 

 

Die aus dem Umschlag entstandene Masche fallen lassen und auflösen.

 

 

 

 

 

 

 

Die aus dem Umschlag entstandene Masche fallen lassen und aus dem oberen querliegenden Maschendraht 2 Maschen stricken, d. h. 1 Masche rechts und 1 Masche links.

 

 

 

 

 

 

1 Masche tief rechts stricken und dabei die Masche auflösen.

 

 

 

 

 

 

 

Beim Stricken der Rechtsmasche den querliegenden Maschendraht der in der vorhergehenden Reihe aufgelösten Masche mit fassen.

 

 

 

 

 

 

1 Masche ohne Arbeitsfaden wie zum Rechtsstricken abheben

 

 

 

 

 

 

 

Nach der 3. Masche 1 Schlinge holen und 3 Maschen rechts.

 

 

 

 

 

 

 

1 Masche wie zum Rechtsstricken abheben, die 2 folgenden Maschen rechts stricken und die abgehobene Masche über die beiden Maschen ziehen, so daß 2 Maschen übrigbleiben.

 

 

 

 

 

 

Querfaden zusammen mit der Rechtsmasche stricken

 

 

 

 

 

 

 

1 Masche wie zum Rechtsstricken mit hintergelegtem Faden abheben, den Umschlag rechts abstricken, dann die abgehobene Masche überziehen. 

 

 

 

 

 

 

1 Umschlag bilden, 2 Maschen rechts stricken, den Umschlag über die 2 Rechtsmaschen ziehen.

 

 

 

 

 

 

Die Klammern mit einer Zahl über einer Strickschrift geben das Abhäkeln der Maschen nach Ausführung einer Strickarbeit an, und zwar faßt man mit je 1 festen Masche die durch Klammer verbundenen Maschen zusammen und häkelt danach so viele Luftmaschen, wie die Zahl angibt. Fehlt diese Zahl, werden keine Luftmaschen ausgeführt.