Shetlandajour Strickmuster, Anleitung für vier Strickmuster

Die feine Struktur der Shetlandajour Strickmuster entsteht durch die feine Wolle, die verwendet wird

Shetlandajour Strickmuster, Anleitung für vier Strickmuster. Die feine Struktur der Shetlandajourmuster entsteht durch die feine Wolle, die verwendet wird (siehe Shetlandstrickerei). Hier werden vier Ajourmuster beschrieben, die ursprünglich für Schals und Stolas verwendet wurden.

Shetlandajour Strickmuster, Anleitung für vier Strickmuster

Shetlandajour Strickmuster

 

Variante ,Old Shale‘

Dieses Muster ist die einfache Variante eines alten, traditionellen Musters. Schlagen Sie eine Maschen zahl an, teilbar durch 12, + 1 zusätzliche Masche.

Shetlandajour Strickmuster, Anleitung für vier Strickmuster

1. und 2. R.: r.,

3. R.: l.,

4. R.: r.,

5. R.: * r., 2 M. r. zus.str., 2 M. r. zus.str., 1 Umschl., 1 r., 1 Umschl., 1 r., 1 Umschl., 1 r., 1 Umschl., 2 M. verdr. r. zus.str., 2 M. verdr. r. zus.str., ab * wdh. bis auf die letzte M., 1 r.

6. R.: l.,

7. -12. R.:

Die 5. und 6. R. 3 x wdh.

Die R. 1 – 12 bis zur gewünschten Länge wdh.

 

 

Shetlandajour Strickmuster ,Perlmasche‘

Dieses Muster eignet sich besonders für die Anfertigung zierlicher Ränder und weniger zum Stricken ganzer Teile.

Schlagen Sie eine Maschenzahl an, die durch 9 teilbar ist.

Perlmasche

1. R.: * 2 r., 2 M. r. zus.str., 1 UmschI., 1 r., 1 UmschI., 2 M. r. zus.str., 2 r., ab * wdh., bis zum Ende der R.

2. R.: * 1 r., 2 M. r. zus.str., 1 Umschl., 3 r., 1 Umschl., 2 M. r. zus.str., 1 r., 2 M. r. zus.str., 1 Umschl., 2 r., ab * wdh. bis zum Ende der R.

4. R.: * 3 r., 1 UmschI., 3 M. r. zus.str., 1 Umschl., 3 r., ab * wdh. bis zum Ende der R.

Die R. 1 – 4 bis zur gewünschten Länge wdh.

 

Shetlandajour Strickmuster ,Krone des Ruhms‘

Hier wird eine der Varianten beschrieben. Sie kann vereinfacht werden, indem man statt der Löcher in den Reihen 11 und 12 Reihe 11 links und Reihe 12 rechts strickt.

 

 

Spezielle Abkürzungen: Shetlandajour Strickmuster

3 Umschl. = Den Faden dreimal um die Nadel schlingen

1 M. überz. = ziehen Sie die abgehobene Masche über die gestrickte Masche.

Schlagen Sie eine Maschenzahl an, teilbar durch 14, + 5 zusätzliche Maschen.

1. R.: 3 r., * 1 M. abh., 1 r., 1 M. überz., 9 r., 2 M. r. zus.str., 1 r., ab * wdh., 2 r.

2. R.: 2 l., * 1 l., 2 M. l. zus.str., 7 l., 2 M. verdr. l. zus.str., (hinten einstechen), ab * wdh., 3 l.

3. R.: 3 r., * 1 M. abh., 1 r., 1 M. überz., 2 r., 3 Umschl., 3 r., 2 M. r. zus.str., 1 r., ab * wdh., 2 r.

Shetlandajour Strickmuster, Anleitung für vier Strickmuster

4. R.: 2 l., * 1 l.,2 M. l. zus.str., 2 l., str. Sie jetzt aus den 3 Schlaufen 5 M. wie folgt: Lassen Sie die Schlaufen von der Nadel gleiten, nehmen Sie die so entstandene große Schlaufe wieder auf die linke Nadel und str. Sie in diese Schlaufe 1 r., 1 l., 1 r., 1 l., 1 r., R. fertig str. wie folgt: 1 l.,2 M. l. verdr. zus.str., ab * wdh., 3 l.

5. R.: 3 r., * 1 M. abh., 1 r., 1 M. überz., 6 r., 2 M. r. zus.str., 1 r., ab * wdh., 2 r.

6. R.: 2 l., * 1 l., 2 M. l. zus.str., 6 l., ab * wdh., 3 l.

7. R.: 3 r., * 1 r., 6 x (1 Umschl., 1 r.), 1 r., ab * wdh., 2 r.

8. R.: r.

9. und 10. R.: r.

11. R.: 2 r., * 7 x (2 M. r. zus.str., 1 Umschl.), ab * wdh., 3 r.

12. R.: l.

Die R. 1 – 12 bis zur gewünschten Länge wdh.

 

Shetlandajour Strickmuster ,Farnmuster‘

Bei diesem Muster ist der Untergrund kraus gestrickt. Schlagen Sie eine Maschenzahl an, die durch 15 teilbar ist.

1. R.: * 7 r., 1 Umschl., 2 M. r. zus.str., 6 r., ab * wdh.

Farnmuster

2. und alle folg. geraden R.: r.

3. R.: * 5 r., 2 M. r. zus.str. 1 Umschl., 1 r., 1 Umschl., 2 M. r. zus.str., 5 r., ab * wdh.

5. R.: * 4 r., 2 M. r. zus.str., 1 Umschl., 3 r., 1 Umschl., 2 M. r. zus.str., 4 r., ab * wdh.

7. R.: * 4 r., 1 UmschI., 2 M. r. zus.str., 1 Umschl., 3 M. r. zus.str., 1 Umschl., 2 M. r. zus.str., 1 Umschl., 4 r., ab * wdh.

9. R.: * 2 r., 2 M. r. zus.str., 1 Umschl., 1 r., 1 Umschl., 2 M. r. zus.str., 1 r., 2 M. r. zus.str., 1 Umschl., 1 r., 1 Umschl., 2 M. r. zus.str., 2 r., ab * wdh.

11. R.: * 2 r., 1 Umschl., 2 M. r. zus.str., 1 Umschl., 2 M. r. zus.str., 3 r., 2 M. r. zus.str., 1 Umschl.,2 M. r. zus.str., 1 UmschI., 2 r., ab * wdh.

12. R.: * 3 r., 1 Umschl., 2 M. r. zus.str., 1 UmschI., 2 M. r. zus.str., 1 r., 2 M. r. zus.str., 1 UmschI., 2 M. r. zus.str., 1 UmschI., 3 r., ab * wdh.

13. R.: * 4 r., 1 UmschI., 2 M. r. zus.str., 1 Umschl., 3 M. r. zus.str., 1 UmschI., 2 M. r. zus.str., 1 UmschI., 4 r., ab * wdh.

14. R.: * 5 r., 1 UmschI., 2 M. r. zus.str., 1 r., 2 M. r. zus.str., 1 UmschI., 5 r., ab * wdh.

15. R.: * 6 r., 1 Umschl., 3 M. r. zus.str., 1 UmschI., 6 r., ab * wdh.

16. R.: r.

 

Lochmuster stricken, Lochmuster mit nach rechts und links versetzten Maschen, Lochstrickmuster wirken je nach Material ganz unterschiedlich Nimmt man ein dünnes Garn, wirkt die Strickart fein und festlich. Nimmt man dicke Natur – oder Tweedwolle, sehen die Lochmuster sportlich aus.

Lochmuster mit nach rechts versetzten Maschen

Lochmuster rechts

Lochmuster rechts

Der Faden liegt hinter der Arbeit. Die rechte Nadel sticht von vorne in die zweite, dann in die erste Masche auf der linken Nadel ein. Der Faden wird mit der rechten Nadel durch beide Maschen geholt wie es die Pfeilrichtung zeigt.

Lochmuster rechts

Lochmuster rechts

Beide Maschen gleiten von der linken Nadel, eine neue Masche liegt auf der rechten. Danach den Arbeitsfaden von vorne nach hinten über die rechte Nadel legen (Umschlag) und die nächste Masche wieder rechts stricken. In der Rückreihe werden alle Maschen links gestrickt, auch der Umschlag. Dieser ergibt dann eine neue Masche, und es entsteht ein Loch.

 

Lochmuster mit nach links versetzten Maschen

Lochmuster links

Lochmuster links

Den Arbeitsfaden von vorne nach hinten über die rechte Nadel legen (Umschlag). In die erste Masche der linken Nadel von vorn einstechen und sie auf die rechte Nadel heben.

Lochmuster links

Lochmuster links

Die nächste Masche auf der linken Nadel rechts stricken und die abgehobene Masche über die gestrickte ziehen, wie es die Pfeilrichtung zeigt. In der Rückreihe werden alle Maschen links gestrickt, auch der Umschlag. Dieser ergibt dann eine neue Masche, und es entsteht ein Loch.

Schreibe einen Kommentar