Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

Halbe Stäbchen (hStb) ähneln in ihrem Musterbild den festen Maschen, sind jedoch lockerer und außerdem etwas höher.

Das liegt daran, dass Halbe Stäbchen mit einem zusätzlichen Umschlag gearbeitet werden, und zwar so:

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

 

1 Um halbe Stäbchen zu häkeln, legt man den Faden zunächst einmal um die Nadel, d. h., man macht einen sogenannten Umschlag.

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

2 Dann sticht man in die oberen beiden Maschenglieder der Vorreihe ein. Nun hat man drei Schlaufen auf der Nadel.

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

3 Im nächsten Schritt den Faden holen und durch die erste auf der Nadel liegende Schlaufe ziehen. Auf der Nadel sind immer noch drei Schlaufen.

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

4 Halbe Stäbchen, Faden erneut holen und in einem Rutsch durch die drei auf der Nadel liegenden Schlaufen ziehen. Wenn Sie in Reihen häkeln, am Ende der Reihe zwei Wendemaschen arbeiten und in die vorletzte Masche der Vorreihe einstechen: Die Wendemaschen zählen als erste Masche.

 

 

Stäbchen

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

Stäbchen (Stb) sind eine sehr beliebte Maschenart. Sie werden in Häkelmustern häufig in Kombination mit anderen Maschen oder in diversen Variationen verwendet und bringen Höhe in die die Häkelarbeit.

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

1 Legen Sie den Faden zunächst einmal um die Nadel, um einen Umschlag zu machen, und stechen Sie dann in die oberen beiden Maschenglieder der Vorreihe ein. Nun sind drei Schlaufen auf der Nadel.

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

2 Im nächsten Schritt wird der Faden geholt und durch die erste auf der Nadel liegende Schlaufe gezogen. Damit hat man weiterhin drei Schlaufen auf der Nadel.

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

3 Dann holt man den Faden erneut und zieht ihn durch die ersten beiden Schlaufen auf der Nadel. So verbleiben noch zwei Schlaufen.

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

4 Holen Sie den Faden jetzt noch ein letztes Mal und ziehen ihn durch diese beiden Schlaufen. Damit ist das Stäbchen fertig gehäkelt.

Beim Häkeln in Reihen wird das erste Stäbchen durch drei Wendemaschen ersetzt. Eingestochen wird wie bei den halben Stäbchen in die vorletzte Masche der Vorreihe.

 

Doppelstäbchen

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

Doppelstäbchen (DStb) häkelt man ganz ähnlich wie Stäbchen, allerdings werden sie noch höher, denn vor dem Einstechen in die Masche der Vorreihe wird der Faden zweimal um die Nadel geschlungen.

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

1 Legen Sie den Faden zweimal um die Nadel und stechen dann in die Masche ein. Sie haben nun vier Schlaufen auf der Nadel. Dann ziehen Sie den Faden durch die erste Schlinge.

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

2 Sie haben weiterhin vier Schlaufen auf der Nadel. Nun den Faden holen und durch die ersten beiden Schlaufen ziehen.

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

3 Damit verbleiben 3 Schlaufen auf der Nadel. Nun ziehen Sie den Faden wieder durch die ersten beiden Schlaufen.

Halbe Stäbchen, Stäbchen und Doppelstäbchen häkeln

4 Im letzten Schritt ziehen Sie den Faden durch die beiden letzten Maschen auf der Nadel. Damit ist das Doppelstäbchen fertig. Beim Arbeiten in Reihen ersetzen 4 Wendemaschen das erste Doppelstäbchen. Zum Arbeiten des zweiten Doppelstäbchens sticht man in die vorletzte Masche der Vorreihe ein.