Katze mit Wolle

Die Jacquardstrickerei ähnelt der Fair Isle-Strickerei

Die Jacquardstrickerei ähnelt der Fair Isle-Strickerei

Alle Artikel von Handarbeitszirkel in Stricktechniken

Die Jacquardstrickerei wird mit verschieden farbigen Fäden gestrickt, die Fäden werden auf der linken Seite immer mit Hilfe der ,Webtechnik‘ befestigt

Die Jacquardstrickerei ähnelt der Fair Isle-Strickerei, hat jedoch eine andere Technik, weil meistens mehr als zwei Farben in einer Reihe gestrickt werden. Bei der Fair Isle-Strickerei wird der nichtbenutzte Faden hinter der Arbeit entlang geführt, so daß hier Schlaufen entstehen. (siehe ,Fair Isle-Stricken‚. Bei Jacquardstrickereien werden die Fäden der verschiedenen Farben auf der linken Seite immer mit Hilfe der ,Webtechnik‘ befestigt.

 

Die Jacquardstrickerei ähnelt der Fair Isle-Strickerei



Die Jacquardstrickerei, Webtechnik

Bei dieser Technik werden die Fäden, die nicht benötigt werden, mit dem gerade benutzten Faden befestigt. Dies geschieht in der ersten Masche des Farbteils und danach in jeder dritten Masche bis zum Ende des Farbteils. In den rechten Reihen geschieht dies wie folgt:

2 Maschen stricken, die rechte Nadel in die folgende Masche stechen, die nicht benutzten Fäden auf der linken Seite über den gerade benutzten Faden zur linken Hand führen und mit den Fingern dieser Hand festhalten. Danach die Masche mit dem Faden in der gerade benutzten Farbe stricken. Der Faden, der zum Stricken der Masche benutzt wird, hält die anderen Fäden fest.

Strickarbeiten mit eingestrickten Farbmotiven werden häufig rund gestrickt. In diesem Fall wird nur rechts gestrickt. Wenn jedoch auf zwei Nadeln gestrickt wird, müssen die Fäden auch bei linken Reihen auf der Rückseite mit Hilfe der Webtechnik befestigt werden. Dies geschieht wie folgt: Halten Sie den gerade benutzten Faden nach oben und von der Nadel weg. Die nicht benutzten Fäden über diesen Faden führen. Die rechte Nadel in die folgende Masche stechen, danach die Masche links stricken. Auch hierbei hält der gerade benutzte Faden die nicht benutzten Fäden fest.


Locken‘ – Motiv, und Zählmuster für das Lockenmotiv.


Eine Maschenzahl anschlagen, teilbar durch 20 (das Motiv wird über 20 Maschen gestrickt).

Die Jacquardstrickerei

 

 

 

 

 

 

Die Jacquardstrickerei

 

 

 

 

 

 

 


Motive

Die Jacquardmotive werden auf diese Art gestrickt, indem die nicht benutzten Fäden auf der linken Seite der Arbeit befestigt werden. Dabei muß man bei den Maschen, bei denen das Motiv in die uni Strickerei übergeht, sehr sorgfältig arbeiten. Die Fäden, mit denen die Randmaschen des Motivs gestrickt werden, müssen mit dem Faden der Untergrundfarbe verkreuzt werden, damit kein unregelmäßiger Rand mit Löchern entsteht. Dies geschieht sowohl in rechten als auch in linken Reihen wie folgt:

 


Den Faden, mit dem die Randmasche des Motivs gestrickt ist, über den Faden, der nun benutzt wird, schlagen. Dann den Faden, der gebraucht wird, aufnehmen und die folgende Masche stricken.


Die JacquardstrickereiDen Faden vorne durch die Maschen weben

 

 

 

 

 

 

Die JacquardstrickereiDen Faden hinten durch die Maschen weben

 

 

 

 

 

 


Haspel

Wenn mit mehreren Farben gestrickt wird, empfiehlt es sich, die Wolle der verschiedenen Farben jeweils auf eine Haspel zu wickeln, die man aus kräftigem Karton selber herstellen kann.


Die JacquardstrickereiHaspel